Home
  Alles über Twilight
  => Alles über Renesmee
  => Alles über Bella
  => Alles über Edward
  => Alles über Rosalie
  => Alles über Emmett
  => Alles über Jasper
  => Alles über Alice
  => Alles über Esme
  => Alles über Carlisle
  Twilight Animations
  New moon Photo Cards
  Biss zum Morgengrauen
  Steckbriefe von twilight schauspieler
  Bilder von Robert Pattinson
  Puzzle Spiele
  Twilight Gebet x3
  Twilight Soundtracks
  Trailers ...
  Nachricht
  Link me
  Partner :D
  Twilight Blends
  Bella und Edward
Alles über Rosalie
"

 

Voller Name: Rosalie Lilian
Hale   


                   
Spitzname: Rose, Rosy
Geburtstag: 1915 in Rochester, New York
Wohnhaft in: Forks
Arbeit: Student am College

Status: Vampir(Vegetarier)
Verwandelt von: Carlisle Cullen
Verwandlungsdatum: 1933
Adoptiveltern: Carlisle und Esme Cullen
Geschwister: als Mensch: zwei jüngere Brüder, als Vampir: Edward, Alice, Isabella und Emmett Cullen, Jasper Hale
Sonstige Verwandte:
Familienstand: mehrmals mit Emmett Cullen verheiratet

Aussehen: Rosalie ist eine klassische Schönheit. Sie hat eine Figur, wie eine der Models, die auf dem Cover der Bademodenausgabe von "Sports Illustrated" posieren. Sie ist ca. 180 cm (5'9 feet) groß. Sie hat langes, leicht gewelltes und goldblondes Haar. Je nachdem, wie hungrig sie ist, verändert sich ihre Augenfarbe von gold bis schwarz.

 

Besondere Talente: Rosalie ist unglaublich beharrlich


Auto: einen roten BMW M3


Ihre Geschichte:

Rosalie Lilian Hale ist 1915 in Rochester, New York geboren. Ihre Eltern stammen aus dem mittleren Bürgertum. Seit ihrem zwölften Lebensjahr ist Rosalie das hübscheste Mädchen in Rochester. Ihre Eltern hoffen daher sie gut verheiraten zu können, so dass sie noch ins reichere Bürgertum aufsteigen können.

 

Schon immer liebte sie es für ihre Schönheit und Anmut bewundert zu werden und sieht ihren guten Lebensstandard als gegeben an. Selten beneidet sie andere wegen irgendetwas. Allerdings will Rosalie wie ihre gute Freundin Vera, die bereits mit siebzehn heiratete, ein Kind bekommen.

 

Weil ihr Vater in einer Bank arbeitet, lernt sie schließlich ihren zukünftigen Verlobten kennen. Sie sieht Royce King II das erste Mal, als sie ihrem Vater etwas in die Bank bringt. Royce King II übernimmt zu dem Zeitpunkt die Bank von seinem Vater. Seit jenem ersten Treffen in der Bank schickt Royce ihr jeden Abend eine Rose, so dass ihr Zimmer schon bald voller Rosen ist und sie selbst nach den Blumen duftet. Bereits nach zwei Monaten verloben sich die beiden.

 

Als sie eines Abends von einem Besuch bei Vera nach Hause kommt, trifft sie auf dem Weg den betrunkenen Royce mit Freunden. Ihr Verlobter ist so betrunken, dass er sie vergewaltigt und misshandelt. Er lässt sie zum Sterben auf der Straße zurück. Carlisle findet sie so und verwandelt sie 1933, in der Hoffnung sie wird so etwas wie Edwards Lebensgefährtin. Doch Edward ist anfänglich nicht froh über die Verwandlung der arroganten Rosalie. Dennoch werden die beiden im Laufe der Zeit wie Bruder und Schwester.

 

Seit ihrer Verwandlung hat sie niemals menschliches Blut wegen ihres Durstes getrunken. Allerdings hat sie sieben Morde begangen, als sie sich an ihrem Verlobten und seinen Freunden rächte.

 

Zwei Jahre nach ihrer Verwandlung, als die Cullens gerade in den Appalachen sind, findet Rosalie Emmett, der von einem Bären lebensgefährlich verletzt wurde. Sie bringt ihn zu Carlisle, weil er sie so an Veras Sohn Henry erinnert, und dieser verwandelt ihn dann für sie.

 

Zwei Jahre später, als die Cullens gerade in den Appalachen waren, findet Rosalie Emmett, der von einem Bären lebensgefährlich verletzt wurde. Sie bringt ihn zu Carlisle und er verwandelt ihn. In dem Zeitraum, während Emmett sich verwandelte, war sie die meiste Zeit bei ihm und erschien ihm, wie ein Engel. Mit Emmett hat Rosalie Lebensgefährten gefunden, der sie glücklich macht.

 

Allerdings haben die beiden nicht nur ein Mal geheiratet, sondern mehrere Male. Das kommt daher, dass Rosalie Hochzeiten und die dadurch entstehende Aufmerksamkeit sehr gerne hat. Ab und zu trennen sich Rosalie und Emmett von der Cullen-Familie, um ein wenig für sich zu leben.

 

So auch, als Edward Bella in Forks kennen lernt. Da Rosalie nicht damit zu recht kommt, dass Bella von den Geheimnissen ihrer Familie weiß und ein Mensch ist, beschließen Emmett und sie die Familie zu verlassen für einen kurzen Zeitraum. Bis zu Bellas 18. Geburtstag leben die beiden irgendwo in Südafrika. Doch dann kommen die beiden zurück, um den Geburtstag mitzufeiern. Als ein Papierschnitt, der beim Öffnen eines Geschenks passierte, Bella beinah das Leben gekostet hat, verlässt sie mit ihrer Familie Forks.

 

Als sie von Alice Version über Bellas Tod erfährt, ruft sie Edward an, um ihm das mitzuteilen. Sie geht davon aus, dass Edward daraufhin zur Familie zurückkommt und wieder ein normales Leben bei den Cullens einkehrt. Aber es passiert das Gegenteil, Edward beschließt sich selbst umzubringen.

 

Nachdem Alice und Bella Edward vor dem Sterben bewahrten, entschuldigt sich Rosalie bei Bella für ihr Verhalten. Gemeinsam mit dem Rest der Familie kehrt sie nach Forks zurück. Als es zur Abstimmung über Bellas Sterblichkeit kommt, stimmt sie mit "nein" ab. Denn sie selbst ist nicht glücklich ein Vampir zu sein und wäre froh gewesen, wenn damals jemand bei ihrer Verwandlung mit "nein" gestimmt hätte. Ansonsten hätte sie kein Problem damit, Bella als Schwester zu haben. Das Verhältnis zu Bella scheint sich nach dem Vorfall gebessert zu haben.

 

Allerdings mag sie Bella immer noch nicht so richtig. Eines Nachts als Bella bei ihnen übernachten muss, weil Edward es so angeordnet hat, erzählt sie Bella ihre Lebensgeschichte. Sie erklärt auch, dass sie Bella ursprünglich nicht mochte, weil sie nicht damit zu recht kam, dass Edward sie liebt. Denn Rosalie ist es gewöhnt von allen bewundert zu werden. Aber jetzt mag sie Bella hauptsächlich nicht, weil sie alles hat und alles durch ihre Verwandlung wegwirft. Doch trotz der Antipathie zu Bella kämpft sie zusammen mit dem Rest der Familie gegen die Neugeborenen.

 

Sie scheint auch über den Hass gegenüber Bella hinweggekommen zu sein. Denn bei der Hochzeit bietet sie sich an, Bella beim Ankleiden zu helfen. Außerdem spielt sie, als zweitbeste Musikerin der Familie, sogar am Piano für Bella.

 

Als Bella sie aus den Flitterwochen anruft und sie bittet ihr zu helfen, dass ungeborene Kind vor Edward und dem Rest der Familie zu beschützen, hilft Rosalie ihr sofort. Denn sie vermisst es keine Kinder bekommen zu können und will, dass Bella auch das Kind für sie bekommt. Allerdings scheint es während der Schwangerschaft so, als wäre ihr Bellas Gesundheit egal, nur dass Kind wäre ihr wichtig. Deswegen kommt sie sich häufiger mit Jacob in die Haare.

 

Während Bellas Verwandlung nach der Geburt kümmert sie sich um Renesmee. Auch noch nach der Schwangerschaft ist sie mit Bella befreundet. Das gemeinsame Kämpfen hat sie näher gebracht. Als sie sieht wie ungewöhnlich gut, Bella sich als Neugeborene unter Kontrolle hat, gibt sie ihr auch das Kind.

 

Zusammen mit Alice kreiert Rosalie ein Fotoalbum von Rensmee. Dafür ziehen die beiden das Kind sogar mehrmals am Tag um.

 

 

Als die Volturi wegen Renesmee kommen, sucht Rosalie mit Emmett nach Nomaden, die bezeugen, dass Rensmee ein halber Mensch ist. Nach ungefähr eine Rest der Familie und den anderen Vampiren stellt sie sich den Volturi. Doch glücklicherweise kommt es nicht zu einemr Woche kommen sie wieder. Danach übt sie mit Bella auch das Kämpfen.

Zusammen mit dem  Kampf.

 
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=