Home
  Alles über Twilight
  => Alles über Renesmee
  => Alles über Bella
  => Alles über Edward
  => Alles über Rosalie
  => Alles über Emmett
  => Alles über Jasper
  => Alles über Alice
  => Alles über Esme
  => Alles über Carlisle
  Twilight Animations
  New moon Photo Cards
  Biss zum Morgengrauen
  Steckbriefe von twilight schauspieler
  Bilder von Robert Pattinson
  Puzzle Spiele
  Twilight Gebet x3
  Twilight Soundtracks
  Trailers ...
  Nachricht
  Link me
  Partner :D
  Twilight Blends
  Bella und Edward
Alles über Esme
"


Voller Name: Esme Anne Platt Evenson Cullen          

Geburtstag: 1895 in Columbus, Ohio
Wohnhaft in: Forks
Arbeit: Restauration von antiken Gegenständen

 

Status: Vampir(Vegetarier)
Verwandelt von: Carlisle Cullen
Verwandlungsdatum: 1921

Adoptivkinder: Edward, Isabella, Emmett und Alice Cullen, Rosalie und Jasper Hale
Enkelkinder: Renesmee Cullen,
Geschwister: keine im menschlichen Leben
Sonstige Verwandte: ein verstorbenes Kind
Familienstand: einmal mit Carlisle Cullen verheiratet

 

Aussehen: Esme Cullen erinnert an Schneewittchen oder an eine Heldin der Stummfilme. Sie ist ca. 1,70 groß und schlank. Wie auch bei den anderen hat sie ein bleiches Gesicht und schöne Gesichtszüge. Allerdings sind ihre Gesichtszüge ein wenig weicher und runder. Ihr herzförmiges Gesicht wird von den weichen Wellen ihres karamellfarbenen Haares umgeben.

 

Besondere Talente: Esme hat die Fähigkeit leidenschaftlich zu lieben.

 

Auto: ?

 

Ihre Geschichte:

 

Esme Anne Platt wurde 1895 in Columbus, Ohio geboren. Mit 16 Jahren fiel sie von einem Baum und brach sich dabei das Bein. Da der örtliche Doktor nicht da war, sprang Carlisle Cullen für diesen ein und behandelte sie. Schon damals verliebte sie sich in ihn. Allerdings war das der letzte Monat, den Carlisle Cullen in Columbus blieb.

 

Eigentlich wollte Esme in den Westen ziehen und Lehrerin werden. Daher war sie auch die letzte ihrer Freundinnen, die heiratete. Ihr Vater war allerdings der Meinung, dass gehöre sich nicht für ein Mädchen. Der Sohn Charles Evenson eines Familienfreundes, der gute Berufschancen hatte, war bereit sie zu heiraten und so setzte ihr Vater sie unter Druck, bis sie den Antrag annahm. So kam es 1917 zur Heirat der beiden. Allerdings musste sie schon bald feststellen, dass Charles gar nicht so war, wie er sich in der Öffentlichkeit gab. Er missbrauchte sie. Rat bei ihren Eltern suchend, sagen diese ihr, dass sie mit ihm zusammenbleiben muss und nichts sagen darf. Daher war sie froh, als Charles im 1. Weltkrieg mitkämpfen musste. Als er 1919 wiederkam, behandelte er sie nach wie vor grausam.

 

Kurz nach seiner Rückkehr wurde Esme schwanger. Da sie es ihrem Kind nicht antun wollte, unter so einem Vater aufzuwachsen, rann sie weg zu einer entfernten Cousine in Milwaukee. Sie zog allerdings schon bald weiter unter der Vorgabe, dass sie eine dieser Frauen sei, die ihre Männer im 1. Weltkrieg verloren habe. So fing sie schon bald an in einer Schule in Ashland zu unterrichten. Als ihr Baby kurz nach seiner Geburt starb, gab es für Esme nichts mehr, was lohnenswert genug war, um weiterzuleben. So sprang sie von einer Klippe. Den Sprung überlebte sie zwar, wäre aber kurz danach gestorben, wenn nicht in einem entfernten Krankenhaus, Carlisle Cullen gearbeitet hätte. Carlisle, dem es wehtat, dass früher so frohe Mädchen sterben zu sehen, beschloss er sie zu verwandeln.

 

Als sie drei Tage später herausfand, dass sie ein Vampir geworden ist, war sie nicht sonderlich aufgebracht darüber. Sie war froh mit dem Mann ihrer Träume zusammen sein zu können. Diese Liebe zu ihm hält sich auch noch all die Jahre danach und sie bekommt von ihrem Mann auch eine Insel (Isle Esme) geschenkt.

 

Da sie die älteste war, bei ihrer Verwandlung mit 26, wurde sie schnell zu Mutter-Figur in der Cullen-Familie. Diese Rolle nahm sie automatisch an. Denn nach ihrem verlorenen Kind, empfand sie Edward direkt wie einen eigenen Sohn. Auch die anderen, die im Laufe der Zeit hinzukamen, nahm sie als Kinder an. Dennoch hatte auch Esme besonders in ihrer Anfangszeit Schwäche gezeigt und den ein oder anderen Menschen getötet.

 

1935 kommt sie zusammen mit Carlisle, Edward, Rosalie und Emmett nach Forks. Dort schließt sie den Pakt ab, dass sie ungestört von den Werwölfen leben können, dafür aber keinen Menschen beißen und das Land der Quileute nicht betreten.

 

Nachdem sie daraufhin noch mehrere Male umgezogen sind, kommt sie 2003 wieder nach Forks. Dort lernt sie durch Edward Isabella Swan kennen. Sie ist äußerst glücklich darüber, dass Edward endlich jemanden gefunden hat. Denn ihrer Meinung nach war er viel zu lange alleine. Für sie wird auch Bella so etwas wie eine Tochter und sie sieht sie schon ziemlich schnell als Mitglied ihrer Familie an.

 

Allerdings verlässt sie Forks, nach dem Zwischenfall auf Bellas 18. Geburtstag, kommt aber wieder zurück, nach dem Edward endlich verstanden hat, dass er ohne Bella und sie nicht ohne ihn leben kann. So kämpft sie auch gegen die Neugeborenen, die von Victoria aufgehetzt wurden, um Bella zu retten.

 

Außerdem hilft sie Alice bei den Hochzeitsvorbereitungen.Auch wenn dabei Alice so gut wie alles übernimmt und sie nicht viel dazu zu sagen hat. Bei der Hochzeit der beiden tanzt sie mit Edward den 2.Tanz, der immer der Mutter des Bräutigams gehört.

 

Als Bella beschließt ihr ungeborenes Kind zu behalten, unterstützt sie ihren Kinderwunsch. Denn weil sie selbst, eins verloren hat, kann sie verstehen wie Bella sich fühlt. Außerdem freut sie sich auf das zukünftige Enkelkind. Weil Jacob sich von seinem Pack trennt, hat er dadurch kein "Zuhause" mehr. Darum lädt Esme ihn in ihr Haus ein und kocht sogar für die Werwölfe. Sie sucht auch Kleidung für Leah heraus und versucht alles so wenig wie möglich zu berühren, weil sie von deren Abneigung gegen den Vampirgeruch weiß.

 

Weil sie es liebt zu restaurieren, hat sie schon ein Geburtstagsgeschenk für Bella: ein kleines Cottage. Dieses will sie dem frisch vermählten Paar zu Bellas Geburtstag schenken, damit sie ein bisschen für sich sein können. Da das Cottage in der Nähe des großen Cullen Hauses ist, hat sie die beiden auch immer in ihrer näheren Umgebung. Mit dem Cottage trifft sie genau Bellas Geschmack.

Als die Volturi wegen ihrer Enkeltochter kommen, sucht sie mit Carlisle nach Zeugen, die für die Menschlichkeit des Kindes bürgen. Tatsächlich gelingt es ihnen die Volturi von ihrem Plan abzubringen und sie verliert keins ihrer Kinder.

 
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=