Home
  Alles über Twilight
  => Alles über Renesmee
  => Alles über Bella
  => Alles über Edward
  => Alles über Rosalie
  => Alles über Emmett
  => Alles über Jasper
  => Alles über Alice
  => Alles über Esme
  => Alles über Carlisle
  Twilight Animations
  New moon Photo Cards
  Biss zum Morgengrauen
  Steckbriefe von twilight schauspieler
  Bilder von Robert Pattinson
  Puzzle Spiele
  Twilight Gebet x3
  Twilight Soundtracks
  Trailers ...
  Nachricht
  Link me
  Partner :D
  Twilight Blends
  Bella und Edward
Alles über Alice
"


Voller Name: Mary Alice Brandon Cullen          
Geburtsdatum: 1901 in Biloxi
Wohnhaft in: Forks
Arbeit: hauptsächlich Schülerin

 

Status: Vampir(Vegetarier)
Verwandelt von: einem Pfleger ihrer Psychiatrie
Verwandlungsdatum: 1920
Adoptiveltern: Carlisle und Esme Cullen
Geschwister: eine Schwester Cynthia im menschlichen Leben, als Vampir: Edward, Isabella und Emmett Cullen, Jasper und Rosalie Hale
Sonstige Verwandte: eine Nichte, die Tochter von Cynthia
Familienstand: mit Japser Hale verheiratet

 

Aussehen: Alice ähnelt einer Elfe. Sie ist extrem dünn und um die 130cm (4'10 feet) groß . Ihre zarten Gesichtszüge werden von tiefschwarzem Haar umrandet, das kurz ist und in alle Richtungen absteht.

 

Besondere Talente: Sie kann in die Zukunft sehen.

 

Auto: ein gelber Porsche

 

 

Ihre Geschichte:

 

Mary Alice Brandon wurde zu Beginn des 20. Jahrhundert in Biloxi, Missisippi geboren. Da sie schon als Mensch die Gabe hatte in die Zukunft zu sehen, wurde sie schon früh in eine Psychiatrie untergebracht. Daher hat sie keine oder nur wenige Erinnerungen an ihr menschliches Leben.

 

In der Psychiatrie war sie in einem schwarzen Raum eingesperrt, an den sie sich als einziges noch erinnern kann. Irgendwann 1920 begehrte sie ein Vampir, der Pfleger in dieser Psychiatrie war. Ein anderer Vampir, James, fing an sie zu jagen, weil sie der Pfleger begehrte. Daraufhin beschloss der Pfleger sie zu verwandeln, um sie vor James zu retten, und befreite sie dann aus der Psychiatrie. Aus Wut brachte James dann den Pfleger um. Alice kann sich an all diese Ereignisse nicht mehr erinnern und war nach ihrer Verwandlung ganz auf sich alleine gestellt.

 

In einer ihrer Versionen sah sie Jasper, der nach jemandem suchte. Alice rettete 1948 Jasper vor dem, was er suchte, und gemeinsam machten sie sich auf die Suche nach den Cullens, die Alice ebenfalls in einer Version sah. 1952 schließen sich Jasper und Alice dann der Cullen-Familie an und Alice wird eine Adoptivtochter von Carlisle und Esme Cullen.

 

Seit dem haben Alice und Jasper nur ein Mal offiziell geheiratet im Gegensatz zu Rosalie Hale und Emmet Cullen.

 

2003 kommt Alice dann mit ihrer Familie nach Forks. Dort lernt sie durch Edward Isabella Swan kann. Die beiden werden gute Freundinnen. Als Bella jedoch an ihrem 18. Geburtstag beinahe zu Tode kommt, verlässt die Familie auf Wunsch von Edward Forks und Alice geht ohne sich von Bella zu verabschieden.

 

Als sie in einer ihrer Versionen sieht, wie sich Bella von einer Klippe stürzt, reist sie nach Forks, um Charlie zu helfen über den Tod hinwegzukommen. Doch zu ihrer Überraschung muss sie feststellen, dass Bella lebt. Denn diese hat einfach nur eine Art Extremsport gemacht, als sie sich von der Klippe stürzte.

 

In der Zwischenzeit hat Rosalie Edward erzählt, dass Alice gesehen hat, wie Bella sich umbringt. Daraufhin beschließt dieser sich von den Volturi umbringen zu lassen. Gemeinsam mit Bella reist Alice nach Italien, um ihren Bruder zu retten. Alice, Edward und Bella können die Volturi und Italien nur lebendig verlassen, weil Alice ihnen eine Vision zeigt, wie Edward Bella verwandelt.

 

Als die Familie dann zurück nach Forks zieht, besucht sie gemeinsam mit Edward und Bella die dort existierende High School.

 

Von Edward bekommt sie den Auftrag in ihren Visionen Bella, die Volturi und Victoria zu überwachen, damit sie rechtzeitig gewarnt sind. So muss sie auch feststellen, dass sie Werwölfe nicht sehen kann, da ihr Schicksal immer von ihrer Verwandlung und nicht von ihren Entscheidungen bestimmt wird. Daher bekommt sie auch heraus, wann Bella sich mit Jacob treffen will. Sie warnt rechtzeitig Edward, der Bella stoppt.

 

Eines Tages in der High School hat sie eine Vision von Victoria, die nach Forks kommt. Sie gibt Edward Bescheid, der zusammen mit Bella zu ihrer Mutter fliegt. Als die Cullens versuchen Victoria zu stellen, kommt es beinahe zum Krieg mit den Werwölfen, weil Grenzen überschritten wurden.

 

Als Bella an einem Samstag spontan beschließt, Jacob zu besuchen, hat Alice keine Chance mehr, sie rechtzeitig aufzuhalten. Dennoch gibt sie Edward Bescheid, der sofort seine Jagd abbricht. Darum muss Edward am kommenden Wochenende wieder jagen gehen. Er schenkt Alice einen kanariengelben Porsche, wie den in Italien, damit sie Bella übers Wochenende in Gewahrsam nimmt. Doch dass Bella an dem Wochenende schon wieder ausbricht, nimmt Edward Alice und auch Bella nicht übel. Er lässt ihr sogar den Porsche.

 

Als ein unbekannter Vampir in Bellas Zimmer auftaucht, versteht sie nicht, warum sie, dass nicht gesehen hat. Immer wenn sie versucht, diesem Unbekannten auf die Schliche zukommen, fällt ihr auf, dass er die Löcher ihrer Fähigkeit sehr gut nutzt.

 

Wegen des bevorstehenden Schulabschlusses organisiert sie eine Abschlussparty für Bella. An dem Tag des Abschlusses bekommen sie heraus, dass die neugeborenen Vampire in Seattle hinter Bella her sind und dass die Cullens in den Kampf ziehen müssen. Zunächst versucht Alice diese Gedanken vor Edward geheim zu halten, indem sie eine Hymne in verschiedene Sprachen übersetzt. Aber Bella verrät es Edward direkt nach der Abschlussfeier.

 

Da beschlossen wurde, Bella während des Kampfes in die Berge zu bringen, gibt Alice vor, dass sie an dem entsprechenden Wochenende allein zu Hause ist, so dass Charlie ihr vorschlägt, Bella könnte bei ihr übernachten. Allerdings ist Alice eine Nacht davon in Wahrheit jagen, während Edward und Bella zusammen sind. So sieht Alice in einer Vision auch, wie Bella endlich Edwards Verlobte wird und dass sie vorhaben alleine in Las Vegas zu heiraten. Alice ist sauer. Sie möchte eine große Hochzeit, die sie am liebsten organisieren würde und bringt Bella schließlich dazu, ihr den Gefallen zu tun.

 

Den Kampf gegen die Neugeborenen übersteht sie ohne weitere Probleme. Aber sie hat auch nicht viel zu tun, da Jasper versucht sie so gut es geht zu beschützen.

 

Nach dem Kampf kriegt Alice endgültig die Zusage zur Planung für die Hochzeit. Sie zeigt Bella ihr Hochzeitskleid, an dem sie schon fleißig genäht hat. Dass Bella sie zur Brautjungfer ernennt, hat sie nicht gesehen und freut sie daher umso mehr. Eifrig begibt sie sich an die Vorbereitungen. Schon fast völlig alleine kümmert sich Alice um die Vorbereitungen, nur wenig lässt sie sich von Esme, Rosalie und Renee helfen. Bella lässt sie vollkommen außen vor. Alice ist auch die Einzige, die Bella im Kleid sieht. Denn sie kann am besten ihre Gedanken vor Edward verstecken. Sogar um die Einladungen kümmert sie sich. So lädt sie auch die Volturi ein, damit diese so von Bellas bevorstehender Verwandlung erfahren. Erst bei der eigentlichen Hochzeit lässt sie Bella alles sehen. Sie leiht gemäß der Hochzeitstraditionen Bella ein Strumpfband.

 


Während sie Edward und Bella in den Flitterwochen sieht, sieht sie, dass Bella schwanger wird. Sie ruft die beiden an, aber da wissen es die beiden schon selber. Nachdem Bella sich entschieden hat, dass Kind zu behalten, sieht sie keine Zukunft mehr für sie. Denn die Zukunft des kleinen Fötus ist ungewiss und das überträgt sich auf Bella. Wenn sie in der Nähe der beiden ist, bekommt sie häufig Kopfschmerzen. Darum hält sie sich gerne bei den Werwölfen auf, ihre Nähe ist wie Aspirin.

 


Nach der Geburt von Bellas Tochter kann sie Mutter und Kind wieder sehen. Direkt nach der Verwandlungbringt sie Bella einen Spiegel, damit sie ihr neues, wunderschönes Aussehen sieht. Leider muss sie aber auch feststellen, dass Bella immer noch keinen Sinn für Mode entwickelt hat. Dies ist nicht weiter schlimm, denn sie hat ein neues Objekt gefunden: Renesmee. Diese wird von Rosalie und ihr täglich angekleidet und fotografiert.

 

Als sie sieht, dass Aro und die Volturi kommen, weil sie Renesmee für eins der verbotenen Vanmpirkinder halten, hat sie auch eine Vision, wie sie die Familie retten kann. Noch bevor Edward diese Vision in ihren Gedanken liest, schnappt sie sich Jasper und rennt mit ihm weg. Bevor sie aber endgültig Forks verlässt, hinterlässt sie Bella die Adresse von Jason Scott. Denn Bella soll wegen ihrer schlechten Schauspielfähigkeiten glauben, dass sie den Kampf nicht überleben und so eine Möglichkeit sieht ihre Tochter zu retten.

 

Durch Sam und sein Rudel lässt Alice ihre Familie im Glauben geflohen zu sein. Die Familie glaubt tatsächlich, dass Alice Angst hat von Aro in die Volturigarde gezwungen zu werden und deshalb wegrannte. Doch stattdessen sucht sie nach einem ausgewachsenen Halbvampir, um so Aro von Renesmees Zukunft und ihrer Ungefährlichkeit zu überzeugen. Dies darf nur Edward nicht wissen, der es dann unfreiwillig an Aro wegen dessen Fähigkeit weitergeben würde.

 

Auf der Suche schickt sie immer wieder Vampire zum Haus der Cullens, damit diese die Menschlichkeit von Renesmee bezeugen. Tatsächlich findet sie Huilen und Nahuel, die sie beide mit nach Amerika bringt. Gerade noch rechtzeitig kommen sie an und können Aro tatsächlich von Renesmees Ungefährlichkeit überzeugen. So kann ein Kampf verhindert werden.

Auch Alice ist zum Schluss froh, wieder bei Bella zu sein. Sie haben einander gefehlt.

 
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=